Newsletter

Grit Meyer

Yahoo News Aleandra Ciolea



Vertrauen statt Dominanz: Wege zu einer neuen Pferdeethik

Teilnehmermeinungen zu den Seminaren für Führungskräfte

Sven U., Führungskraft in einem Konzern der pharmazeutischen Industrie

Die Stunden in Kraam waren für mich sehr intensiv. 

Das Feedback der beiden "vierbeinigen Kollegen" war für mich sehr hilfreich und ich nehme es mir auch dankend an. Es bringt mich weiter. Das Gelernte lässt sich leicht in den Alltag übertragen, gut einsetzen und es macht die tägliche Arbeit leichter.

Insgesamt fand ich das Seminarkonzept wohl dosiert: Man ist an der Grenze. Man wird
herausgefordert und nicht unterfordert. Und wenn dabei etwas an Echtzeit-Feedback "verlorengeht" (sei
es um den "Fluss" nicht zu unterbrechen, sei es mangels Aufnahmefaehigkeit), kann man es in dem umfassenden und sehr sympathisch aufbereiteten schriftlichen Feedback nachlesen. Ich finde das Konzept sehr stimmig und eine "runde Sache".

Ich weiss, dass der Transfer meiner persönlichen Erfahrungen nicht abgeschlossen ist und dass es in der Praxis, im Alltag noch Kraft brauchen wird, eine andere Entscheidung zu treffen, als die übliche und diese in eine veränderte Handlung umzusetzen.
In einer beispielhaften Situation nach dem Seminar merkte ich: es funktioniert! Den Druck reduzieren anstatt ihn zu erhöhen. "... lassen Sie los - insbesondere dann, wenn es eng wird - man wird Ihnen folgen"

Ich habe das Gefühl, dass ich auf einen guten Weg bin, das in Kraam Erfahrene auch zukünftig in der Praxis anzuwenden.
Einen Weg den mir der "vierbeinige Mitarbeiter" half zu finden.

Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal!

 

Klaudia P., Führungskraft in einer Unternehmensberatung in Düsseldorf:

Ich habe an dem Seminar "Kompetenzentwicklung für Führungskräfte" bei Frau Meyer im Mai 2008 teilgenommen, ohne jegliches Vorwissen, was auf mich zukommt.
Frau Meyer hat mit sehr viel Einfühlungsvermögen, Fachwissen und Kompetenz jeden einzelnen Teilnehmer an das Thema herangeführt. Die Inhalte wurden nachvollziehbar aufbereitet und vermittelt. Die praktischen Übungen mit den Pferden waren für mich das Highlight mit wichtigen AHA-Erlebnissen. Mit viel Feingespür und sehr guter Beobachtungsgabe wurde ich an die Zusammenarbeit mit den Pferden herangeführt. Das war für mich sehr wichtig, da mein bisheriger Kontakt mit diesen Tieren eher durch Vorsicht und Angst geprägt war. Ich habe durch meinen Umgang mit den Pferden aber vor allem durch das direkte Feedbackgespräch mit der Trainerin sehr viel über mich und mein Führungsverhalten gelernt. Besonders hilfreich war der direkte Transfer der erlebten Situation durch die Trainerin auf meinen Berufsalltag. Die wertvollen Tipps und Empfehlungen, es auch anders zu probieren, konnten mit den Pferden direkt umgesetzt werden und ich konnte bereits erste Erfolge im Berufsalltag feststellen.
Ganz herzlichen Dank an die Trainerin für dieses besondere und wertvolle Seminar. Ich kann es nur weiterempfehlen.  

 

Heike, Teamleiterin und Kulturkoordinatorin in OWL:

Die Aufmerksamkeit, den Respekt und das Vertrauen von Mitarbeitern erwirbt man sich nicht durch den einmaligen Auf-Tritt, sondern durch ein authentisches, aufmerksames und kompetentes Verhalten. Bewusst ein Ziel verfolgend. Schlau gedacht. Und noch so viel schlauere Literatur kann verschlungen werden - wenn das Verhalten nicht mit allen Sinnen verinnerlicht wird oder das innere Bedürfnis nach Kooperation und Harmonie sehr groß ist, fällt die Umsetzung vor allem bei problematischen Mitarbeitern oder in Krisensituationen schwer. Das Üben mit dem unbestechlichen Mitarbeiter Pferd wird da zur wirklich eingängigen Erfahrung, die einen auf sehr reale, persönliche Wahrheiten stoßen lässt. Die Aufmerksamkeit eines Pferdes ist nicht durch viel Gerede oder mit einem charmanten Lächeln zu erlangen. Es braucht Willen, Überzeugungskraft und Durchhaltevermögen, um sich in diesem Umfeld durchzusetzen. Dies hier zu üben, zu proben, zu experimentieren bringt eine einmalige Lernerfahrung, die als Haltung gegenwärtig bleibt und stärkt. Die zauberhafte Umgebung und die hervorragende Begleitung des Coaching-Teams machen das Angebot zusätzlich zum Erlebnis.

 

Nadja M., Teamleader

Thank you for the wonderful experience with this beautiful majestic horse! I learned much about myself and how others (in this case Keno) react on my behaviour. Its hard to concentrate on the bodylanguage. Normally we have words to express what we expect from others. But also important or the most important is our appereance. The way I present myself is what others notice. Not my words are important but my behaviour and my bodylanguage. Although I know this it was hard to put it into practice. 
I bet there are people who start crying when they don`t know how to change themselves. When you are working with animals it´s always working on your own personallity .Especially animals always know who we are, you can`t lie to them.  You must be able to accept wrong attitudes and change them! It´s going very deep. To accept, and for some people even to find their real personality is very difficult and means hard working! You must be open for those kinds of self-experience and you must allow them.
You do a great job and I wish you all the best for your future projects!

Give Keno a big big hug for me!