Newsletter

Grit Meyer

Yahoo News Aleandra Ciolea



Vertrauen statt Dominanz: Wege zu einer neuen Pferdeethik

Unsere Teilnehmerinnen sind überzeugt...

Beatrix:
„Tolles Wetter, super Stimmung bei uns "Mädels", einladende Atmosphäre von Grit und Jörg und kompetente Mitarbeiter, die durch ihr "Sein" uns an unser "Sein" wieder ein Stück näher heran führten. Ein beeindruckender Tag mit viel Neben- und Nachwirkung. ;-)“

Manuela:
"Es war ein wirklich tolles, effektives und eindrucksvolles Seminar! Ich denke noch oft darüber nach und werde es am Wochenende im Seminar meiner Praktikumsreflexion äußerst positiv erwähnen."
Herzliche Grüße
Manuela


R. Bruns:
Mit Neugierde, Anspannung und vielleicht sogar etwas Angst habe ich meinen Kurztrip nach Kraam angetreten. Obwohl ich im Vorfeld gut durch Frau Grit Meyer informiert war, konnte ich mir nicht so recht vorstellen, wie ein Coaching mit Pferden ablaufen könnte.
Am Samstagmorgen bei der ersten Kontaktaufnahme mit dem Pferd beschlich mich zunächst ein unsicheres Gefühl, es war keine Angst, es war Respekt vor meinem Gegenüber. Nachdem ich durch Zuwendung, Kommunikation und vorsichtiges Berühren des Halses den Kontakt intensivierte, folgte mir meine "Partnerin" (Pferd). Ich war jedoch verwundert, als sie plötzlich stehen blieb. Was war geschehen? Ich hatte mich ablenken lassen und war in Gedanken nicht bei meiner "Partnerin".
So erging es mir im laufe des Tages mit vielen Übungsaufgaben: Sobald ich abgelenkt oder gedanklich "schon woanders" war, konnte ich meine "Partnerin" nicht mehr motivieren. Geduld, Wertschätzung, erneute Kontaktaufnahme, Zuspruch und eine positive Einstellung ermöglichten mir weiteren "Erfolg".
Das Schöne war, dass meine "Partnerin" nicht nachtragend war und ich immer eine neue Chance hatte.
Ich sammelte viele Erfahrungen, die ich mit Hilfe der Fotos aus den unterschiedlichen Sequenzen und der ausführlichen Reflexion gut in meinen Alltag, im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen transferieren konnte.
Durch meine "Partnerin" habe ich meine Stärken und Schwächen erleben können und ich erkannte, wo das Aufzeigen von Grenzen und das Verfolgen von Zielen notwendig ist. Ich danke Frau Grit Meyer für den gelungenen Tag!
R. Bruns, Twistringen
Dipl. Soz. Päd.

 

Nadja:

Thank you for the wonderful experience with this beautiful majestic horse! I learned much about myself and how others (in this case Keno) react on my behaviour. Its hard to concentrate on the bodylanguage. Normally we have words to express what we expect from others. But also important or the most important is our appereance. The way I present myself is what others notice. Not my words are important but my behaviour and my bodylanguage. Although I know this it was hard to put it into practice. 
I bet there are people who start crying when they don`t know how to change themselves. When you are working with animals it´s always working on your own personallity .Especially animals always know who we are, you can`t lie to them.  You must be able to accept wrong attitudes and change them! It´s going very deep. To accept, and for some people even to find their real personality is very difficult and means hard working! You must be open for those kinds of self-experience and you must allow them.
You do a great job and I wish you all the best for your future projects!

Give Keno a big big hug for me!

 

Dr. Elke Schulte-Beckhausen:
Ich habe an diesem Tag viel über mich erfahren und weiß nun besser, wie ich meine Ziele erreichen kann. Dabei hat mir die unvoreingenommene Haltung der Pferde mir gegenüber sehr geholfen, denn dadurch konnte ich neue Seiten an mir ausprobieren und eine ganz eigene Stärke in mir spüren. Ich war sehr verblüfft, wie unmittelbar mir mein Partner (mein „Coaching-Pferd") eine Reaktion auf mein Verhalten zeigt.
Das Coaching mit Pferden ist für mich eine sehr unmittelbare Erfahrung gewesen, deren Kraft und Wirkung mich sehr beeindruckt hat.

 

Ursula Schweitzer:
Mir Zeit nehmen, Ängste überwinden, die Balance finden, in Führung gehen, bei den eigenen Zielen bleiben ... Das waren meine Themen beim pferdegestützten Coaching.
Das pferdegestützte Coaching war für mich eine Möglichkeit, meine "Ängste vor großen Tieren" im Wortsinn und im übertragenen Sinn zu überwinden.
Sobald ich Zweifel an meinen Zielen und Führungsqualitäten hatte, meldete mein Partner Pferd sofort zurück: Du führst nicht mehr. Ich folge dir nicht mehr. Ich gehe meinen eigenen Interessen nach ...
Ich Mensch kann nicht führen, wenn ich Hunger habe oder eine Pause zum Verschnaufen, Ausruhen oder Nachdenken brauche. Also zog ich mich in solchen Situationen zurück. Das war eine wichtige Erfahrung, die ich im Rahmen des Ganztagsangebots gut machen konnte. Anspannung und Entspannung kamen so für mich in die Balance.
Herzlichen Dank für den ereignis- und erkenntnisreichen Tag in Kraam mit den erstaunlichen Partnern.
Liebe Grüße
Ursula Schweitzer, Essen
Farb-, Stil- und Imageberaterin

 

Anne Hoffmann:
Grit Meyer ist in ihrer Arbeit sehr präsent und klar, ohne Geschnörkel und moderne Rhetorik. Das gefällt mir sehr. Diese Art steht in absoluter Kongruenz zum Coaching-Medium "Pferd". Eine ähnlich unmittelbar und dennoch hochgradig annehmbare Feedback gebende, tief und individuell wirkende Methode hatte ich bislang in meinen vielfältigen Fort- und Weiterbildungen nicht erlebt. Ich arbeite selbst als Coach für u.a. Eltern und LehrerInnen und bin überzeugt, dass diese Methode eine elementare Unterstützung in allen Arbeitsfeldern ist, wo es u.a. um das Thema der Beziehungsgestaltung geht - also immer dann, wenn es um Kontakt, Authentizität, Kooperation, Würde und nicht zuletzt Zielerreichung geht.
Herzliche Grüße
Anne Hoffmann, Frankfurt a.M.
Coach, Konfliktmoderatorin

 

Daniela:
Liebe Grit,
ich danke Dir recht herzlich für die beiden beeindruckenden Seminartage.
Besonders aufschluss- und erkenntnisreich war für mich das Feedback, welches ich in einer mir völlig neuen, ungewohnten aber dennoch zu jedem Zeitpunkt 100% nachvollziehbaren Art und Weise erhielt- nämlich in Form der Fotodokumentation zu den Übungssequenzen mit dem "Partner Pferd". Die Bilder, die mein Verhalten, meine Haltung und meine nonverbale Kommunikation festhielten, waren als persönliches Feedback nicht nur sehr, sehr wertvoll, sondern sie begleiten mich bis heute noch in meinem Führungsalltag.
Es waren 2 rundum erlebnisreiche tolle Tage, in einer super angenehmen Atmosphäre mit einer ausgewogenen Mischung von theoretischem Input und praktischem Erleben- dafür bin ich Dir und Deinem Team sehr dankbar.
Liebe Grüße
Daniela, Bielefeld